Seite 1 von 1

DSL was ist machbar

Verfasst: 04.07.2008, 11:42
von alex
Hallo zusammen, ich bin vor ein paar Tagen hier nach Moosburg zugezogen.
Nun möchte ich mir einen Internetanschl. zulegen.
Eine Sortierung der Provider hat b. auf Arcor und T-Online alle anderen schonmal ausscheiden lassen, aufgrund Verfügbarkeit und anderen Kriterien.

Ich wohne in der Westerbergstr. und wollte mal nachfragen was denn nun tatsächlicher Downstream möglich ist.
Eine DSL 6000 h. ja nicht dass ich soviel habe und warum mehr bezahlen, wenn dann nur tatsächlich 2000 funktioniert.
Angeboten wird mir b. zu 6000 kann mir jemand ein paar Infos geben?
Was habt ihr im Speedtest?

Vielen Dank im vorraus
und ein schönes Wochenende @all
Alex

DSL und Co

Verfasst: 04.07.2008, 15:24
von mane
Hallo Alex,
freut mich, dass sich da mal etwar tut.
Einfache erste Antwort: Am Montag, den 7.8.2008 ab 19.30 Uhr ist im Moosburger Teamraum unser monatliches Treffen. Gäste herzlich willkommen und da können wir dann auch das etwas heikle Thema DSL besprechen.
Wo ist unser Teamraum? Im ehemaligen Elisabethenheim im ersten Stock, Thalbacherstrasse 8. Von der Westerbergerstr kommend runter um die Kirche rum und da wird im Garten gerade groß gearbeitet (neue Wege gepflastert usw.)
Also bis Montag. Oder: Auch am Dienstag sind wir wieder im Teamraum!
Servus

Verfasst: 07.07.2008, 08:25
von alex
Guten Morgen,

Danke für die Antwort, mal sehen ob ich das heute Abend schaffe.
Eigentlich wollte ich heute Arcor einen zuschlag geben, aber vielleicht
höre ich mir erst mal eure Meinungen dazu beim Treffen an.

Gruß Alex

Verfasst: 08.07.2008, 12:58
von alex
Na das hat wohl gestern nicht geklappt.
wann seit ihr denn heute da?

Verfasst: 08.07.2008, 15:22
von mane
Hallo,
alex hat geschrieben:Na das hat wohl gestern nicht geklappt.
wann seit ihr denn heute da?

ab 19.30 Uhr

DSL Anbieter im Vergleich

Verfasst: 11.07.2008, 09:16
von alex
So Leute, ich hab mich nun für einen Anbieter entschieden.
Um es anderen zu erleichtern einen geeigneten Anbieter zu finden, hier mal meine Erfahrung.

Gewünscht war
Flatrate für Internet
Flatrate für Telefon

Dabei sind einige Stolpersteine zu beachten.



Portdrosselung darf nicht vorhanden sein.

Telefonflatrates laufen meist über IPTelefonie, das heist
Call By Call Nummern sind nicht möglich um z.b. ins Ausland zu Telefonieren.
Zwar bieten viele eine recht günstige Country flat als zusatzoption an, jedoch ist in meinen Fall das Land nicht vertreten. (Sri Lanka)
Es ist also auch ein analog Anschluss von T-net nötig, der mit ca 16euronen zusätzlich zu Buche schlägt.

[u]Zu den Fackten:[/u

1und1
fällt bei mir flach, wenn auch mit tränenden Auge, da sie mit der Fritzbox einen Top Router im Programm haben.
Da ich aber in meine alten Wohnsitz bei 1und1 war und noch Vertraglich b. Oktober an diese Herren gebunden bin bin ich etwas angefressen.
Als Bestandskunde komme ich nicht in den Genuss einer Subvenzionierten Hardware. Auch müsste ich meine Kündigung zurückziehen. Auch der Umzug des Anschlusses an die neue Adresse ist mit Problemen behaftet.
Der Support ist eine Katastrophe......
Die Preise sind recht ansprechbar und auch die Verfügbarkeit ist Top, da sie sich mehrerer Leitungen bedienen. Somit ist sogar eine besserer Verfügbarkeit als bei der Telekom möglich.
Daten:
6000der Leitung
Internetflat
Telefonflat
AVM Fritzbox
50€ geschenkt
Keine Portdrosselung
2 Rufnummern
ISDN Komfort
Für 29,99€ inkl allem.
Achtung, es wird eine Zusatz Fernschaltung für das Moosburger Gebiet verlangt von 3€ (Wir sind noch im DSL Ausland )
Zusammen also 32,99 Eier mit Vertragsbindung 24Monate.

T-Online
Wer 39,95 Flocken monatlich bei einer Laufzeit von 24 Monaten auf den Tisch legen möchte, kann gerne zum Rosa Riesen gehen.
Dafür bekommt er einen Analoganschl. mit einer echten Telefonflatrate.
Ansonsten sind die Leistungen mit den anderen Anbietern gleich.
Der Router ist wie immer ein Speedport und totaler mist.
Für Standart Anwender brauchbar, sollen aber Drucker oder gar Samba eingerichtet werden ist der Speedport Router nichts.
Zudem sind die Netzwerkanschlüsse zu eng aneinander gebaut.
ach ja, bei einer Onlinebestellung gibts 20Flocken geschenkt.
Das ist zwar Augenwäscherei, da der Router ja schon 30€ kostet aber macht ja nix :!:
...........

..........

weiter gehts....

Verfasst: 11.07.2008, 10:06
von alex
Arcor
Vorweg, Arcor hat ein eigenes Netz und ist gut ausgebaut.
Leistungen wie die anderen, keine Portdrosselung
und kostet die ersten 6 Monate 19,95€ danach 29,95.
Der Router ist von Samsung und mir nicht bekannt.
Der Upstream ist 640kbs.

Vertragbindung 24Monate.
CountryFlats zusätzlich zubuchbar.

Alice
Will ich haben, gibts aber nicht.
Keine Jahrelange Vertragsbindungen, flexible Kündigung
Router ist Leihgabe
Keine Portdrosselung
Guter Support ( meine Erfahrung )
Flexibler Wechsel innerhalb der Tarife
Aber leider erst ab September in meiner Straße laut Supportaussage.
Zu spät so lange warte ich nicht.
Kostet wie andere 29,90 allerdings wie gesagt mit einer Kündigungzeit von 4Wochen zum Monatsende.
Upload 800kbs und Download (der einzige in dieser Preisklasse ) mit b. zu 16000kbs.

Tele2, Congstar, Versatel, O2
Fallen Weg, teilw. keine Verfügbarkeit und Portdrosselungen bei einigen.

Bleibt noch Vodafone, die auch ein eigenes Netz haben.
Der Hammer, die ersten 6 Monate alles Gratis, danach 29,90 Flocken.
6000Leitung mit 640kbs upload
Internetflat
Telefonflat ( IP )
Router
24 Monate Bindung
Keine Portdrosselung
Den nehm ich !

Anbieter Wie Kabel DSL habe ich nicht in Betracht gezogen sind auch etwas teurer und bieten m. langsame Verbindungen.

Was sonst noch zu sagen:
Die Hotline aller Anbieter sind eine Zumutung, Die Callcenter Mitarbeiter spulen legentlich ihr studiertes Verkaufsprogramm herunter.
Genaue Nachfragen zu Technischen Details werden selten beantwortet.
Oder man landet in einer Warteschl. zur Technik.
Bleibt also nur die Recherche via Foren im Internet.

Auf die Anfrage, der berühmt berüchtigten Letzten Meile habe ich bei keinen Anbieter eine Aussage bekommen.
Es wird ein Vertrag abgeschlossen und dann sehen wir mal weiter.

Nützliche Links:
Der DSL Speedtest in einer Google Maps dargestellt.
Leider ohne Moosburg, aber trotzdem Nützlich, um einen Überblick zu machen was überhaupt geht.
http://www.dsl.de/speedtest/dsl-karte.html
Ein Überblick aller Anbieter und das ganze nochmals zum nachsehen und überprüfen findet ihr hier:
http://www.dslweb.de/

Alle Anbieter bieten auch Handyflats und zusätzliche Optionen an.
Die Preise sind sehr nahe beieinander, der Teufel steckt im Detail.
Beachtet ob ihr Isdn Komfort, IP oder echtes Telefon, haben wollt und entscheidet euch dann, wenn ihr alles Verglichen habt.
Achtet auch auf die AGP´s.
Beim Ausdruck Fair Flat solltet ihr genauer nachsehen.


Sonst habe ich nichts mehr auf dem Herzen, meine Wahl ist getroffen, wenn auch mit gemischten Gefühlen.
Was ich nun wirkliche DSL Geschwindigkeit haben werde, konnte mir keiner beantworten.
Wir werden sehen, ich gebe euch ein Feedback wenn ich es w.
Gruß
Alex

Re: DSL Anbieter im Vergleich

Verfasst: 11.07.2008, 10:27
von mane
Hallo Alex,
alex hat geschrieben:So Leute, ich hab mich nun für einen Anbieter entschieden.
Um es anderen zu erleichtern einen geeigneten Anbieter zu finden, hier mal meine Erfahrung..........

Danke für die ausführlichen Erleuterungen. Es deckt sich größtenteils mit unseren Erahrungen. Entscheidend ist aber der wirklichen Bedarf des Umfeldes. z.B. ISDN, Handy usw. und dessen Angebot und tatsächliche Möglichkeit. Da haben wir schon zwischen Angebot/Vertrag und der Wirklichkeit schon grauenhafte Dinge vernehmen müssen. Leider. Wir sind gespannt, wie es sich bei Dir etnwickelt und abläuft.
Vielleicht reicht es doch einmal zu einem Besuch bei einem unserer Treffen.
Servus

Verfasst: 11.07.2008, 10:35
von alex
Ja, gerne.
Laut Kalender ist euer nächstes Treffen am 4.8 richtig?

---Schade nur, dass das Forum schläft und nur der Admin aktiv ist --- :cry: :cry: :cry: :cry:

Gruß Alex

Verfasst: 11.07.2008, 12:59
von mane
Hallo Alex,
alex hat geschrieben:Ja, gerne.
Laut Kalender ist euer nächstes Treffen am 4.8 richtig?

---Schade nur, dass das Forum schläft und nur der Admin aktiv ist --- :cry: :cry: :cry: :cry:

Gruß Alex

Stimmt beides :roll:
Servus

Re: weiter gehts....

Verfasst: 04.09.2008, 10:59
von alex
alex hat geschrieben:Arcor
Vorweg, Arcor hat ein eigenes Netz und ist gut ausgebaut.
Leistungen wie die anderen, keine Portdrosselung
und kostet die ersten 6 Monate 19,95€ danach 29,95.
Der Router ist von Samsung und mir nicht bekannt.
Der Upstream ist 640kbs.

Vertragbindung 24Monate.
CountryFlats zusätzlich zubuchbar.

Alice
Will ich haben, gibts aber nicht.
Keine Jahrelange Vertragsbindungen, flexible Kündigung
Router ist Leihgabe
Keine Portdrosselung
Guter Support ( meine Erfahrung )
Flexibler Wechsel innerhalb der Tarife
Aber leider erst ab September in meiner Straße laut Supportaussage.
Zu spät so lange warte ich nicht.
Kostet wie andere 29,90 allerdings wie gesagt mit einer Kündigungzeit von 4Wochen zum Monatsende.
Upload 800kbs und Download (der einzige in dieser Preisklasse ) mit b. zu 16000kbs.

Tele2, Congstar, Versatel, O2
Fallen Weg, teilw. keine Verfügbarkeit und Portdrosselungen bei einigen.

Bleibt noch Vodafone, die auch ein eigenes Netz haben.
Der Hammer, die ersten 6 Monate alles Gratis, danach 29,90 Flocken.
6000Leitung mit 640kbs upload
Internetflat
Telefonflat ( IP )
Router
24 Monate Bindung
Keine Portdrosselung
Den nehm ich !

Anbieter Wie Kabel DSL habe ich nicht in Betracht gezogen sind auch etwas teurer und bieten m. langsame Verbindungen.

Was sonst noch zu sagen:
Die Hotline aller Anbieter sind eine Zumutung, Die Callcenter Mitarbeiter spulen legentlich ihr studiertes Verkaufsprogramm herunter.
Genaue Nachfragen zu Technischen Details werden selten beantwortet.
Oder man landet in einer Warteschl. zur Technik.
Bleibt also nur die Recherche via Foren im Internet.

Auf die Anfrage, der berühmt berüchtigten Letzten Meile habe ich bei keinen Anbieter eine Aussage bekommen.
Es wird ein Vertrag abgeschlossen und dann sehen wir mal weiter.

Nützliche Links:
Der DSL Speedtest in einer Google Maps dargestellt.
Leider ohne Moosburg, aber trotzdem Nützlich, um einen Überblick zu machen was überhaupt geht.
http://www.dsl.de/speedtest/dsl-karte.html
Ein Überblick aller Anbieter und das ganze nochmals zum nachsehen und überprüfen findet ihr hier:
http://www.dslweb.de/

Alle Anbieter bieten auch Handyflats und zusätzliche Optionen an.
Die Preise sind sehr nahe beieinander, der Teufel steckt im Detail.
Beachtet ob ihr Isdn Komfort, IP oder echtes Telefon, haben wollt und entscheidet euch dann, wenn ihr alles Verglichen habt.
Achtet auch auf die AGP´s.
Beim Ausdruck Fair Flat solltet ihr genauer nachsehen.


Sonst habe ich nichts mehr auf dem Herzen, meine Wahl ist getroffen, wenn auch mit gemischten Gefühlen.
Was ich nun wirkliche DSL Geschwindigkeit haben werde, konnte mir keiner beantworten.
Wir werden sehen, ich gebe euch ein Feedback wenn ich es w.
Gruß
Alex


Hallo zusammen, meine Dsl Leitung von Vodafone steht nun seit ca einem Monat.
Der Speedtest hat ergeben

Download-Geschwindigkeit:
5.875 kbit/s
Upload-Geschwindigkeit:
647 kbit/s

Jedoch möchte ich anmerken, dass der mitgeschickte Router totaler mist ist. Unübersichtliches Menü, Wlan läuft nicht stabil.
Der Samsungrouter stammt eigentlich von Acor und ist von Vodafone nicht angepasst worden.
Die Links führen immer zu Acor und Updates können nur über den Explorer durchgeführt werden. Firefox macht Probleme.
Der wird von mir bald durch eine Fritzbox ersetzt.
Ansonsten, zwar keine echte 6000der aber konstante Geschw. zwischen 5.600 und 5.800 kbit´s.
Gruß Alex

austauschen des Routers

Verfasst: 30.09.2008, 09:07
von alex
Tach,
Da es ja doch sehr viele Leute gibt, die als stille Beobachter das Forum lesen. ( Leider nicht schreiben )
Möchte ich an dieser Stelle noch einen Post anheften bezüglich der
Easy Box.
Nachdem ich Wochenlang mit Verbindungsabbrüchen und ausfällen am Router zu kämpfen hatte, habe ich völlig entnerft den Router ausgetauscht.
Dazu sollte meine gute alte Fritzbox herhalten.
Gesagt getan, Internetzugang war schnell wieder eingerichtet über den Fritzbox Assistenten.
Aber die VOIP einrichtung stellte ein fast unüberwindliches Hinderniss dar.
Da wie bei Arcor, bzw Vodafone bekannt, meist nur ein automatischer Einrichtungscode mitgeteilt wird.
Und keine ausführliche Zugangsdaten wie es sich gehört, hatte ich wahnsinnige Probleme bei der Einrichtung.
Nach einen Anruf bei der Installationshotline und Odysse mit der automatischen Telefonansage hatte ich entlich einen Callmitarbeiter am Telefon.
Dieser Teilte mir mit das die VOIP Zugangsdaten die selben sind wie die Internetzugangsdaten.
Falsch !!

Stundenlanges googeln und Foren stöbern brachte keine richtigen Ergebnisse. Selbst das Auslesen über dunkle Tools der abgespeicherten
config.bin brachte keine Lösung.
Schließlich habe ichs herausgefunden.
Ein überprüfen der Fritzbox Log brachte klarheit.
DNS Fehler, Registrator nicht gefunden.

Hier eine Kurzbeschreibung für die Einrichtung von VOIP in der Fritzbox.
Unter dem Menüpunkt Internettelefonie,
anderer Anbieter wählen.
Internetrufnummer eingeben,
Benutzername und Kennwort,
und unter dem Punkt Registrar
gibt ihr volgendes ein:
eure Vorwahl .sip.arcor.de
(z.b: 08761.sip.arcor.de )

den Rest lasst ihr ohne veränderung.
Dann noch Das Telefoniegerät einrichten und fertig.

Noch eines zum Schluss:
Eure Telefonie Zugangsdaten sind nicht die Internetzugangsdaten.
Einfach die Hotline solange nerven, b. sie diese euch mitteilen.
Der Benutzername ist meist eure Telefonnummer und das Passwort müsst ihr erfragen.

Nun surf ich ohne Ausfälle mit meiner guten alten Fritz und die EasyBox bekommt einen Ehrenplatz auf der Müllkippe
:D :D

Gruß axl